1. Lange Nacht der Schwangerschaft in der Privatklinik Goldenes Kreuz

(v.l.n.r.) Prim. Univ.-Prof. Dr. Fritz Nagele, Ärztlicher Direktor Goldenes Kreuz Privatklinik; Dr. Alexander Just, Gynäkologe im Kinderwunschzentrum Goldenes Kreuz; Dr. Martin Metzenbauer, TwoCare Praxis für Pränatalmedizin; Univ.-Prof. Dr. Andreas Obruca, Gründer und Leiter Kinderwunschzentrum Goldenes Kreuz; Prim. Dr. Max Gosch, Stv. Ärztlicher Direktor Goldenes Kreuz Privatklinik. Fotocredit: PremiQaMed Group / Maria Gaspar (Abdruck honorarfrei)

Uhr

Plangeburt oder spontane Entbindung? Welche Schmerzen kommen auf mich zu und was steckt eigentlich hinter Pränatalmedizin? Fragen, die werdende Mütter beschäftigen. Aber nicht alle, denn jedes vierte Paar in Österreich ist ungewollt kinderlos. Bei der ersten Langen Nacht der Schwangerschaft wurde rund um die Themen Kinderwunsch, Schwangerschaft und Geburt informiert.

Wien, 3. März 2018: Die Privatklinik Goldenes Kreuz, das Kinderwunschzentrum Goldenes Kreuz sowie die TwoCare Praxis für Pränatalmedizin luden am 2. März 2018 zur 1. Lange Nacht der Schwangerschaft. Die ExpertInnen der drei Institute informierten mit spannenden Vorträgen zu den Themen Kinderwunsch, Schwangerschaft und Geburt.

Jedes vierte Paar von ungewollter Kinderlosigkeit betroffen

Die Ursachen für einen unerfüllten Kinderwunsch sind vielfältig und liegen zu gleichen Teilen beim Mann, der Frau bzw. bei beiden Partnern. In Österreich ist derzeit jedes vierte Paar von ungewollter Kinderlosigkeit betroffen. „Der häufigste Grund für Sterilität bei der Frau ist ein Eileiterverschluss, der dazu führt, dass die Samenzellen nicht zur Eizelle gelangen bzw. die befruchtete Eizelle nicht in die Gebärmutter wandert. Beim Mann kann die Ursache die unzureichende Produktion normaler, gut beweglicher Spermien sein“, so Univ.-Prof.Dr. Andreas Obruca, Gründer und Leiter Kinderwunschzentrum Goldenes Kreuz.

Weitere Ursachen sind Erkrankungen wie Endometriose, das PCO-Syndrom, Störungen der Schilddrüse oder Diabetes mellitus. Aber auch Rauchen, ungesunde Ernährung, Pestizide und Stress können sich negativ auf die Fruchtbarkeit von Frauen und Männern auswirken.

Pränataldiagnostik heute: Mehr als Nackenfalte und Organscreening

Sobald eine – manchmal lang ersehnte – Schwangerschaft eintrifft, hören die Sorgen jedoch meist nicht auf. Ist das Kind gesund und welche Präventivmaßnahmen sind sinnvoll? Nur eine der wenigen Fragen, bei der eine umfassende Schwangerschaftsbetreuung helfen kann.

Meistens verlaufen Schwangerschaften ganz unkompliziert – nur bei einem kleinen Prozentsatz kommt es zu Problemen, die jedoch im Rahmen einer professionellen Vorsorge mitunter schon frühzeitig erkannt werden können. "Die Pränatalmedizin ist ein sehr wichtiger Bestandteil der modernen Schwangerenbetreuung. Sie ist heute weit mehr als Nackenfaltenmessen und Organscreening“, erklärt Dr. Martin Metzenbauer, TwoCare Praxis für Pränatalmedizin. Liegt beispielsweise ein Risiko für eine ungenügende Leistung des Mutterkuchens vor, kann dieses mittels medikamentöser Prophylaxe reduziert werden. „Bei Herzfehlern wiederum, ermöglicht ein optimiertes Geburtsmanagement dem Baby einen möglichst guten Start ins junge Leben“, so Metzenbauer.

Geburt: Geplant oder spontan?

In Österreich entscheiden sich immer mehr Frauen aufgrund der Angst vor Schmerzen für einen Kaiserschnitt. Es gibt einige Indikatoren, wie Vorerkrankungen oder Komplikationen während der Schwangerschaft, die einen Kaiserschnitt notwendig machen. „Verschiedenste Fehlinformationen führen dazu, dass sich viele Frauen in Österreich a priori für einen Kaiserschnitt entscheiden. Allerdings gibt es verschiedenste Methoden der Schmerztherapie die eine spontane Geburt zu einem wahren Goldmoment machen“, so Prim. Dr. Max Gosch, Stv. Ärztlicher Direktor Goldenes Kreuz Privatklinik. Die Methode der Wahl ist die sogenannte „walking epidural“. Dabei können die Frauen trotz Epiduralanästhesie auf den Beinen bleiben. „Der Wehenschmerz wird ausgeschaltet, nicht aber die Muskelkraft“, erläutert Gosch.

Die Privatklinik Goldenes Kreuz freut sich über Geburtenrekord

„Die Geburtenzahl in der Goldenes Kreuz Privatklinik hat sich in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt, unser Haus führt mit über 1.500 Geburten pro Jahr die größte private Geburtshilfe in Österreich“, sagt die Prim.Univ.-Prof.Dr. Fritz Nagele, Ärztlicher Direktor Goldenes Kreuz Privatklinik. Der Grund für diesen enormen Geburtenzuwachs und die große Nachfrage liegt am Alleinstellungsmerkmal des Hauses unter den geburtshilflichen Privatklinken: Um Mutter und Kind maximale Sicherheit zu bieten, ist rund um die Uhr sowohl ein Anästhesist, als auch ein erfahrener Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe vor Ort.

1. Lange Nacht der Schwangerschaft informierte mit Vorträgen und persönlicher Beratung

Rund 90 Besucherinnen und Besucher informierten sich bei der ersten langen Nacht der Schwangerschaft zu den Themen Kinderwunsch, Schwangerschaft und Geburt. Die ExpertInnen der drei Institute, Privatklinik Goldenes Kreuz, das Kinderwunschzentrum Goldenes Kreuz sowie die TwoCare Praxis für Pränatalmedizin boten zusätzlich zu Vorträgen die Möglichkeit der persönlichen Beratung zu physiotherapeutischer Geburtsvorbereitung, ärztlicher und psychologischer pränataler Betreuung sowie psychotherapeutischer Begleitung zur Unterstützung einer Kinderwunschbehandlung.

Über das Kinderwunschzentrum

Das Kinderwunschzentrum Goldenes Kreuz wurde im Juni 2000 von Univ. Prof. Dr. Andreas Obruca und Univ. Prof. Dr. Heinz Strohmer gegründet. Das Spitzeninstitut bietet ein breites Spektrum an Behandlungen, von der In-Vitro-Fertilisation (IVF) bis zur PCOS-Behandlung. Moderne Therapieansätze wie die „Einnistungsspritze“ und „-spülung“, der „Ferti-“ und „SpermFertilityCheck“ wurden im Kinderwunschzentrum entwickelt bzw. erstmals angewandt.

Über TwoCare

TwoCare wurde 2013 von Dr. Martin Metzenbauer als pränatalmedizinische Praxis in Wien gegründet. Das Team kümmert sich in ruhiger und entspannter Atmosphäre um eine kompetente Betreuung der Schwangeren in Ergänzung zu den behandelnden Frauenärztinnen und Frauenärzten. Bei TwoCare werden spezialisierte Untersuchungen nach modernen Standards mit hochauflösenden Ultraschallgeräten durchgeführt – unter anderem das Ersttrimester- und das Organscreening. Termine können über die Website www.twocare.at oder telefonisch unter 0660-TWOCARE (+43 660 8964273) vereinbart werden.

Goldenes Kreuz Privatklinik: Beliebte Geburtsklinik

Das Goldene Kreuz ist Österreichs führende Privatklinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Brustgesundheit. Neben modernster Diagnostik sind Chirurgie und Innere Medizin als Schwerpunkte etabliert. Jährlich kommen hier rund 1500 Kinder zur Welt. Das Traditionshaus besteht seit 1919 und wird als Belegspital geführt. Seit 2016 hält die PremiQaMed Group 75 Prozent der Klinik-Betreibergesellschaft, die weiteren 25 Prozent befinden sich im Eigentum der Österreichischen Gesellschaft vom Goldenen Kreuze.

PremiQaMed Group

Die PremiQaMed Group wurde 1991 gegründet, ist heute ein führender Betreiber privater Gesundheitsbetriebe in Österreich und eine 100-prozentige Tochter der UNIQA Österreich Versicherungen AG. Rund 1.750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Unternehmensverbund tätig. Stabilität und Verlässlichkeit zeichnen das Unternehmen aus, das sich seit vielen Jahren auf Wachstumskurs befindet. PremiQaMed steht für nachhaltig erfolgreiche, innovative und verantwortungsvolle Führung von Gesundheitseinrichtungen mit Fokus auf Top-Qualität und Spitzendienstleistung.

Rückfragehinweis:
Alexandra Pöschl
Unternehmenskommunikation
Goldenes Kreuz Privatklinik
Lazarettgasse 16-18
1090 Wien, Austria
T: +43 1 401 11-9540
E: alexandra.poeschl@goldenes-kreuz.at