OA Dr. Michael Prinz

Berufliche Funktion:
Stationsarzt, Leitung Stationsärzte seit Juni 1993
Hauptfach:
Allgemeinmediziner (Praktischer Arzt)
Zusatzqualifikation:

Notarzt-Diplom

Arbeitsort:
Privatklinik Döbling
Beschäftigt seit:
1993

Ausbildung und wichtige berufliche Stationen

  • AHS-Matura, Wien 19
  • Medizinstudium, Universität Wien
  • Promoviert am 23. Jänner 1987
  • Turnus in Wien: Krankhaus Göttlicher Heiland, UKH Meidling, St. Anna Kinderspital, Kaiserin Elisabeth Spital, KH der Barmherzigen Brüder
  • Privatklinik Döbling, 1993
  • Leitung Stationsärzte, Juni 1993

Nachdem ich im Jänner 1987 erfolgreich mein Medizinstudium abschloss, absolvierte ich meinen Turnus in verschiedenen Wiener Häusern, wie dem Krankenhaus Göttlicher Heiland, dem UKH Meidling und dem St. Anna Kinderspital. Mein Wunsch als Allgemeinmediziner meine Laufbahn fortzusetzen, stand in keinem Widerspruch dem Krankenhausbetrieb auch weiterhin treu zu bleiben: Als Stationsarzt in der Privatklinik Döbling bleibe ich am Puls der Zeit.

Was gefällt Ihnen besonders gut?

Durch die Zusammenarbeit mit den Spezialistinnen und Spezialisten unterschiedlichster medizinischer Schwerpunkte bleibt mein Fachwissen immer State of the Art. Das bietet mir einen besonderen Anreiz in meiner täglichen Arbeit. Insbesondere die Chance, großen OP-Eingriffen beiwohnen zu können, begeistert mich.

Was ist manchmal etwas schwieriger?

Die Dienstzeiten erfordern manchmal einen hohen Grad an Belastbarkeit. In jeder Herausforderung sehe ich aber Chancen und Möglichkeiten.

Welche Tipps können Sie Ihren neuen Kolleginnen und Kollegen geben?

In einer Privatklinik mit 160 Betten zu arbeiten, die über eine medizinische Infrastruktur auf höchstem Niveau verfügt, bereitet mir Freude. Die Zusammenarbeit mit unseren Belegärztinnen und Belegärzten erfordert aufgrund des breiten Fachspektrums eine gewisse Flexibilität. Über allen Dingen sollte jedoch der Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten stehen: vom Aufnahmegespräch bis zur Entlassung.