Geschichte

Meilensteine

2016

PremiQaMed geht eine strategische Partnerschaft mit dem Gesellschafter der Goldenes Kreuz Privatklinik in Wien ein und erwirbt eine 75-Prozent–Beteiligung an der Betriebsgesellschaft.

Management-Übernahme des SVA Gesundheitszentrums in Wien gemeinsam mit der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA) in Form eines Public-Private-Partnership-Modells (PPP).

Die PremiQaMed Group präsentiert im April 2016 ihren neuen Markenauftritt mit einem einheitlichen und modernen Erscheinungsbild für die gesamte Unternehmensgruppe sowie die dazugehörigen Betriebe.

2015

Die beiden Traditionshäuser Privatklinik Wehrle und Klinik Diakonissen Salzburg bündeln ihre Kräfte und schließen sich mit 1. Jänner 2015 zur neuen Privatklink Wehrle-Diakonissen mit zwei Standorten zusammen.

2012

Die vier Betriebsgesellschaften der Privatkliniken Döbling, Confraternität, Graz Ragnitz und Wehrle werden mit 1. Oktober 2012 zur PremiQaMed Privatkliniken GmbH zusammengeschlossen.

2011

Die UNIQA Österreich Versicherungen AG übernimmt 100% der Anteile und ist damit Alleineigentümer der PremiQaMed Gruppe.

Die Marke PremiQaMed wird etabliert und die Unternehmensgruppe entsprechend umfirmiert. Mit dem „Q-Faktor“ wird das ganzheitliche Bekenntnis zur Qualität betont.

2009

Management der Privatklinik Wehrle in Salzburg, mit dem bis dahin die Diather Krankenhaus Management GmbH beauftragt war.

2007

Management-Übernahme des Klinikum Malcherhof Baden (vormals Rheuma-Sonderkrankenanstalt Baden) gemeinsam mit der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA) in Form eines Public-Private-Partnership-Modells (PPP).

2001

Gründung der Unternehmenstochter GeniaConsult GmbH.

1999

Bau der Privatklinik Graz Ragnitz als ein Gemeinschaftsprojekt der Merkur Versicherung AG, der UNIQA Versicherung sowie der Wiener Städtischen Versicherung – die Privatklinik wird am 4. Oktober 2000 eröffnet. Übernahme des Managements der Privatklinik Graz Ragnitz.

1996

Aufgrund der Erfolge und des stetigen Wachstums des Unternehmens interessieren sich die Versicherungen UNIQA, Wiener Städtische und Merkur für das Unternehmen – ein Großteil der Anteile, die zuvor in privater Hand waren, werden an die Versicherungen abgetreten.

1995

Das Sanatorium Döbling kommt 1995 aus privater Hand in den Besitz eines privaten Versicherungskonsortiums. Ebenfalls 1995 erfolgt die Betrauung mit dem Management des Privatspitals durch das Konsortium - die Bezeichnung wird auf Privatklinik Döbling geändert.

1994

Nachdem das Privatspital Confraternität nach dem Konkurs 1994 für einige Monate gepachtet wurde, überträgt ein Versicherungskonsortium als neuer Eigentümer des Privatspitals der PremiQaMed Management Services GmbH das Management der heutigen Privatklinik Confraternität.

1991

Gründung der PremiQaMed Management Services GmbH (damals unter dem Namen HUMANOMED Krankenhaus Management GmbH), Mag. Julian M. Hadschieff ist Mitbegründer und geschäftsführender Gesellschafter.